Foto: Sven Mandel, Joshua Zirkzee 2019, cropped, CC BY-SA 4.0

Der Shooting-Star des FC Bayern München Joshua Zirkzee, der derzeit in ganz Fußball-Deutschland in aller Munde ist, sorgte in der letzten Woche durch zwei Treffer jeweils unmittelbar nach seiner Einwechslung, durch die der 18-jährige die Bayern in den Spielen gegen den SC Freiburg und den VfL Wolfsburg auf die Siegesstraße brachte und damit im Meisterrennen hielt, für Furore. Halt und Orientierung findet Joshua Zirkzee im christlichen Glauben, wie er nach seinem zweiten Gala-Auftritt am vergangenen Samstag via Instagram erneut zum Ausdruck brachte.

Wie nach seinem Debüt im Juli 2018 für die Profi-Mannschaft des FC Bayern, in dem Joshua Zirkzee als 17-jähriger beim Premium-Test des FC Bayern gegen Paris Saint-Germain gleich ein Tor beisteuerte (wir berichteten), richtete der 18-jährige nach dieser für ihn überwältigenden Woche seinen Dank an Gott. Via Instagram postete er ein Bild von sich, dass ihn beim Torjubel mit geschlossenen Augen, erhobenem Haupt und Händen gen Himmel gerichtet zeigt. Dazu schrieb er:

„Truly blessed!“ (Wahrlich gesegnet!)

Joshua Zirkzee – ein junger Mann, der die Bundesliga bereichert und in Gott auch einen Ausdruck für seinen Dank findet.

 

View this post on Instagram

Truly blessed!🙏🏾 #3points

A post shared by Joshua Zirk🌊 (@zirkzee) on