Foto: privat (Mit freundlicher Genehmigung von Clarissa Gröschen - Adeo-Verlag)

Die Journalistin Jenifer Girke hat ein Buch auf den Markt gebracht mit dem Titel Parallelwelten – Und welche Rolle spielst du in deinem Leben?“, das im Adeo-Verlag erschienen ist. Darin beschreibt die gläubige Christin, welchen Preis wir bezahlen, wenn wir einem aus Leistungsdruck und Optimierungswahn gespeisten Erfolg hinterherlaufen und dabei eine Rolle vorspielen, in der wir verpassen, der Mensch zu werden, der wir wirklich sind.

Authentisch beschreibt Jenifer Girke, dass sie diesen Druck, der sie einst in die Magersucht trieb, selber spürte. Damals hoffte sie, dass keiner ihre Schwäche aufdeckt, und spielte weiterhin die Rolle der Schönen, Begehrten und Erfolgreichen bis zur Perfektion. Ihr Innerstes drang so nicht nach außen.

In ihrem sehr lesenswerten Buch beschreibt die 26-jährige offen ihren Weg aus der Krise und liefert einen authentischen Bericht voller Hoffnung sowie eine entlarvende Zeitansage, die vielen aus der „Generation Y“ aus der Seele spricht.

Orientierung und Kraft findet Jenifer Girke, die jeden Sonntag in den Gottesdienst geht, im christlichen Glauben. In der ERF-Sendung „Mensch Gott“ beschrieb die 26-jährige, wie sie in der Beziehung zu Gott Hilfe erfuhr.

Ihren ramponierten seelischen Zustand erklärte sie folgendermaßen:

„Ich musste immer meine Leistung messen und dabei bestmöglich abschneiden. Irgendwann hast du keine anderen Inhalte mehr als den Versuch, dieses Ideal zu erreichen. Ich hab mich wahnsinnig unglücklich, ungenügend und ungeliebt gefühlt.“

Dies änderte sich für Jenifer Girke durch die Entscheidung, die Beziehung zu Gott zu intensivieren. Dazu sagt sie:

„Um da raus zu kommen, brauchte ich Zeit und Liebe. Beides habe ich von Gott bekommen.“

Konkret beschreibt sie weiter:

„Gott hat mir gezeigt, wer ich wirklich bin – und dass es gut ist, wie ich bin. Das hat mich frei gemacht.“

Auf die Frage, wer sie denn nun sei, antwortet sie:

„Ich bin Jenifer Girke, eine geliebte Tochter Gottes, ein Unikat. Und ich liebe es, Gottes Liebe zu spüren und sie an andere weiter zu geben.“

Jenifer Girke so wie ihr Vorname mit einem „n“ – einzigartig!

Quellen: gerth.de, adeo-verlag.de, facebook.com und bild.de

 

Hier das Interview mit Jenifer Girke in der ERF-Sendung „Mensch Gott“: