Foto: Gage Skidmore, Letitia Wright by Gage Skidmore, cropped, CC BY-SA 3.0

Die guyanisch-britische Schauspielerin Letitia Wright, die durch ihre Rollen in Black Panther und Avengers bekannt wurde, hat in ihren letzten drei Posts auf Instagram ein starkes Glaubensbekenntnis abgegeben. Darüber berichtete das christliche Medienmagazin Pro.

Am 3. Mai postete die 26-Jährige ein Video mit einem über 10-minütigem Glaubens-Statement (siehe unten), das sie in zwei weitere Posts mit Bezug zu Bibelstellen einband. Zu einem Bild von einem Kreuz schrieb sie zunächst den Bibelvers Johannes 3,36 „Wer an den Sohn glaubt, hat das ewige Leben“.

 

View this post on Instagram

💒

A post shared by letitiawright (@letitiawright) on

 

In einem darauf folgenden, über 10-minütigem Video beschrieb Letitia Wright dann näher, was die Beziehung zu Jesus Christus für ihr Leben bedeutet.

Dabei ermutigte sie ihre Fans Lebensorientierung im christlichen Glauben zu suchen. Mit Blick auf die Corona-Pandemie erklärte sie, dass diese Krise zeige, dass die weltlichen Systeme und Errungenschaften „nicht stabil, sondern zerbrechlich“ seien. Dazu betonte die 26-Jährige:

„Die einzige Sache, auf die Verlass ist, ist Gott. Und der einzige, der uns erretten kann, ist Jesus.“

Dies verdeutlichte Letitia Wright weiter, indem sie den Perspektivwechsel, den ihr Leben durch die Hinwendung zu Gott erfahren hat, näher beschrieb. Sie sei früher ohne Jesus durchs Leben gegangen, und es sei ihr „okay“ gegangen, „bis ich vor eine Mauer gestoßen bin“, so Wright. In dieser Phase ihres Leben erkannte sie, dass die Beziehung zu Gott „mehr wert als alles andere“ ist und weltliche Dinge unverlässlich seien. Dazu bekannte die „Black Panther“-Darstellerin:

„Der einzige Fels, auf den wir bauen können, ist Jesus.“

Durch ihr Leben in Beziehung zu Gott habe sie wahre Freiheit erfahren, indem sie realisierte, dass man durch ein Leben in Sünde mit dem Bösen anbandele, während ein Leben mit Jesus mit dem Himmelreich und Licht zu tun habe. Diesbezüglich ermutigte sie ihre Follower ihr Leben in Beziehung zu Jesus und damit in der Perspektive Himmelreich zu leben, sich eine Kirchengemeinde vor Ort zu suchen und in der Bibel zu lesen.

In ihrem Video-Statement brachte Letitia Wright auch die „Dimension Mehr“ zum Ausdruck, die die gelebte Beziehung zu Gott bietet. So sagte sie u.a., dass es nicht darum gehe, gut sein zu wollen, sondern dass eine Leben in Beziehung zu Gott das Innere verändere. Dies führt dann dazu, dass Menschen aus Liebe zu Gott heraus handeln. Ein Handeln, das jeder Gesellschaft gut tut!

 

 

Anschließend postete sie einen weiteren Bibelvers, diesmal aus dem Matthäus-Evangelium:

 

View this post on Instagram

💒

A post shared by letitiawright (@letitiawright) on