Foto: U.S. Marine Corps photo by Kathy Reesey, Mark Wahlberg 2017, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Der Schauspieler und Filmproduzent Mark Wahlberg (u.a. Transformers, Ted) bekennt sich seit vielen Jahren öffentlich zum christlichen Glauben, der in seinen Jugendjahren zum Wendepunkt in seinem Leben führte (wir berichteten). Aktuell sprach der Hollywood-Star im Interview mit Caron Butler über die lebensverändernde Kraft des Glaubens. Dabei verwies er darauf, dass sich die Perspektive seines Lebens nach einer schwierigen und kriminellen Vergangenheit zum Guten änderte, als er sich Gott zuwandte. Diesbezüglich antwortete Mark Wahlberg bereits einmal in einem Interview mit der Wochenzeitung Die Zeit auf die Frage, welche Worte Jesu ihm am meisten bedeuten, mit: „Euch ist vergeben.“

Zur Bedeutung des Glaubens für sein Leben betonte der 48-jährige Katholik gegenüber Caron Butler:

„Der Glaube ist das Wichtigste. Mit ihm beginne ich jeden Tag. Wenn ich die Augen öffne, bete ich, bevor ich das Licht einschalte.“

Dazu berichtete der vierfache Familienvater weiter, dass er in seinem Haus einen Gebetsraum hat, in den er für 15 bis 20 Minuten am Morgen geht, „um meine Dankbarkeit auszudrücken“. Weiter sagte Mark Wahlberg:

„Ich bete für alle Menschen, die ich in meinem Leben habe, und für diejenigen, die ich auf meinem Weg getroffen habe. Für die Menschen, die ich kenne und die schwierige Zeiten einer Krankheit durchmachen.“

In seinen täglichen Gebeten bitte er auch um Führung und um Kraft in seiner Berufung als Ehemann und Vater.

Bezüglich seiner Verantwortung als Vater betonte Mark Wahlberg im März 2012 im Interview mit der Bildzeitung, dass für ihn das Wichtigste im Leben das Sakrament der Ehe ist, sowie die Erziehung seiner Kinder im christlichen Glauben (wir berichteten).

Im aktuellen Interview mit Caron Butler brachte der 48-Jährige zudem zum Ausdruck, dass er sich aus Dankbarkeit für die Veränderung, die er in seinem Leben durch Gott erfahren hat, sowie um andere zu ermutigen, öffentlich zu seinem Glauben bekennt. Dazu sagte Wahlberg:

„Ich weiß, dass Gott mich nicht mit all dem gesegnet hat, um zu sagen: ‚Vergiss, woher du kommst, und geh und genieße dein gutes Leben.‘ Ich habe jetzt die Gelegenheit und die Verantwortung, anderen etwas zurückzugeben und sie zu inspirieren.“

Wie wichtig ihm die Beziehung zu Gott ist, zeigt Mark Wahlberg auch in regelmäßigen Abständen auf seinem Instagram-Profil. So schrieb er vor kurzem zu einem Foto, dass ihn mit einem Priester zeigt:

„Egal, was passiert, wir verpassen nicht die Messe! Danke Pfarrer Eugene!“

Auch die Bedeutung der Beziehung zu seiner Ehefrau sowie zu seinen Kindern bringt er durch Posts auf Instagram immer wieder mal zum Ausdruck (siehe unten).

Quellen: thecatholicuniverse.com, livenet.ch, aleteia.org, cbn.com, zeit.de, bild.de

 

Der sonntägliche Gottesdienst hat für Mark Wahlberg eine hohe Bedeutung:

 

Selbst bei Dreharbeiten wie für „Transformers 5“ ließ er die Sonntagsmesse nicht ausfallen. Mehr dazu siehe HIER

 

Immer wieder zeigt der Hoolywood-Star auch via Instagram, welche Bedeutung für ihn die Ehe hat (nicht nur am Valentinstag):

View this post on Instagram

❤️🙏❤️

A post shared by Mark Wahlberg (@markwahlberg) on