Foto: Ailura, CC BY-SA 3.0 AT, 20150808 Marvin Ogunsipe 2032, cropped, CC BY-SA 3.0 AT

Der österreichisch-deutsche Basketball-Profi Marvin Ogunsipe, der beim amtierenden Deutschen Basketballmeister FC Bayern München unter Vertrag steht und derzeit leihweise bei den Hamburg Towers spielt, bekannte sich aktuell gegenüber der Bild-Zeitung zu seinem christlichen Glauben. Daraufhin betitelte Bild die Story über den Towers-Star mit der Headline: „Der Monster-Blocker aus dem Bibelkreis“.

In ihrem Artikel über Marvin Ogunsipe berichtet die Bild, dass die größte Energiequelle des 23-jährigen der Glaube an Jesus Christus ist. Dazu sagt der Towers-Star:

„Mein Glaube, der trägt mich. Bis zum Ende meines Lebens. Er gibt mir extrem viel Kraft.“

Mit drei seiner Mitspieler bei den Hamburg Towers trifft er sich einmal in der Woche zum Bibelkreis, wo sie sich über den christlichen Glauben austauschen. Dazu betont Marvin Ogunsipe gegenüber Bild:

„Das gibt uns allen Kraft und bringt uns weiter. Als Mensch und als Basketballer. Wenn’s bei mir gut läuft und andere Leute fragen warum, dann kann ich die Antwort geben: Wegen Gott.“

Zudem sei er „geflasht“ gewesen, dass der Trainer der Towers, Mike Taylor, vor jeder Partie in der Kabine eine Gebet spricht und dabei um ein gutes Spiel und Gesundheit der Spieler bittet.

Ein Vorbild im Sport sowie im Glauben ist für Marvin Ogunsipe der Fußball-Profi David Alaba, mit dem er in München auch Gottesdienste in der Hillsong-Gemeinde besuchte. Die Eltern der beiden Sport-Profis sind indes seit über 30 Jahren befreundet.

Auch auf seinem Instagram-Account zeigt Marvin Ogunsipe ganz selbstverständlich, woher er seine Kraft bezieht. Dort ist einleitend folgender Satz zu lesen:

„IN JESUS NAME I PLAY“

Quellen: bild.de und instagram.com