Der britische Schlagersänger Engelbert, alias Engelbert Humperdinck, trauert um seine Ehefrau Patricia Healey, die nach einer Corona-Infektion verstorben ist, wie der Sänger via Instagram mitteilte. Trost findet der 84-Jährige in seinem Glauben an ein ewiges Leben.

Wenige Tage vor dem Ableben seiner Frau hatte Engelbert via Instagram gebeten, dass die Menschen seine Ehefrau in ihre Gebete aufnehmen. Nun teilte er, dass seine Frau Haley friedlich eingeschlafen ist. Seinen Post eröffnete er, von den Gebeten seiner Mitmenschen beeindruckt, mit folgenden Worten:

„Liebe Freunde, bitte vergebt die Stille nach der unglaublichen Antwort auf unsere Bitte um Gebete.“

Kurz vor ihrem Ableben spendete Engelbert’s Neffe, Father Paul, Healey das Sakrament der Krankensalbung. Dann sei seine „Popea“ von einer vertrauten Stimme und viel Liebe „durch dieses letzte Kapitel“ geführt worden und friedlich eingeschlafen. Weiter verlieh der Sänger seinem Trost, den er im Glauben findet, mit berührenden Worten Ausdruck. Patricia renne nun vereint mit so vielen geliebten Personen „durch die glorreichen Gärten des Himmels“ und werde nicht mehr von ihren „irdischen Einschränkungen“ zurückgehalten.

Zwei Tage zuvor hatte Engelbert sich mit einer rührenden Videonachricht auf Instagram an seine Fans gewandt und um Gebet für seine Frau gebeten. Darin brachte er auch seinen Dank zum Ausdruck, dass er seiner Frau beistehen kann:

„Ich bin überaus dankbar, dass ich zu dieser Zeit mit meiner Frau zusammen sein und danke Gott jeden Tag.“

Weiter beschrieb er seine Hoffnung, dass Gott „die richtige Botschaft senden“ werde sowie „Engel und Leute“, die ihre Hände auf seine geliebte Frau legen würden.

 

Anbei die beiden Insta-Posts von Engelbert: