Image by A. Schüler from Pixabay

Die Architektin Anna Philipp, die gemeinsam mit ihrem Bruder das Büro Philipp Architekten leitet, hält Schönheit für einen Wesenszug Gottes. Deshalb ist sie überzeugt, dass das uns Schönheit an Gott erinnert, wo immer wir ihr begegnen. Darüber sprach Anna Philipp mit dem christlichen Medienmagazin Pro.

Dabei berichtete die Architektin, dass sie auf der Suche nach Orten der Begegnung mit Gott ist und in ihrer Arbeit selbst versucht, solche Orte zu erschaffen. Dazu erklärte sie:

„Schönheit ist eben nicht egal. Gottes DNA ist Schönheit. Ich muss nur in die Natur schauen und sehe: In allem, was er macht, ist Schönheit.“

In ihrem Beruf als Architektin verspüre sie eine Verantwortung, „dieser Schönheit wieder einen Raum zu geben“.

In engem Austausch steht die 46-Jährige bei ihrer Sicht der Dinge mit dem Theologen Dr. Johannes Hartl, der das Gebetshaus in Augsburg gegründet hat und mit seinem Team die MEHR- sowie SCHÖN-Konferenzen ins Leben gerufen hat. Hartl verweist auf Vorträgen immer wieder darauf, dass das Erkennen von Schönheit ein tief-christlicher Wert ist, der in der Schöpfung grundgelegt ist.

 

Den ausführlichen, sehr lesenswerten Artikel „Architektin Anna Philipp: Ich glaube an die Kraft von Schönheit!“ gibt’s unter

pro-medienmagazin.de