Foto: Антон Зайцев, Loris Karius, cropped, CC BY-SA 3.0

Der Fußballtorwart Loris Karius, der 2018 mit dem FC Liverpool im Champions-League-Finale stand, wechselte aktuell zurück in die Bundesliga zum 1. FC Union Berlin. Der 27-Jährige ist wie seine Lebensgefährtin Sophia Thomalla ein Fan von Tattoos. Am Hals, direkt hinter seinem Ohr, trägt er ein Kreuz als Tattoo. Im Zuge seines Wechsel nach Berlin bekannte er sich nun zu seinem Glauben.

Am Sonntagabend gab Loris Karius für die Sky-Doku „Meine Geschichte“ einen Einblick in sein Leben abseits des Fußballplatzes. Dabei nahm er auch Stellung zur Frage, ob er an Gott glaube:

„Ja, ich bin gläubig.“

Weiter erklärte er:

„Ich gehe nicht hundertmal im Jahr in die Kirche. Dafür ist auch leider keine Zeit. Aber wenn sie da ist, spreche ich schon mal ein Gebet.“

Quelle: express.de