Die Schauspielerin und Sängerin Selena Gomez steht zu ihrem Glauben. Wie RTL berichtet, brachte die 28-Jährige in einem Gespräch mit dem Magazin Vogue zum Ausdruck, dass sie der Glaube im Leben trägt.

Die Sängerin erklärte:

„Ich bin sehr, sehr spirituell. Ich glaube an Gott, aber ich bin nicht religiös. Ich bin seit einer Weile Christin.“

Weiter sagte Gomez, dass sie „nicht viel“ über ihren Glauben rede, obwohl sie es eigentlich möchte. Dabei äußerte sie die Sorge, dass das Thema Glauben „einen schlechten Ruf“ habe. Jedoch betont sie:

„Ich möchte einfach klarstellen, dass ich es liebe, meinen Glauben zu haben und daran glaube, an was ich glaube und das ist wirklich das, wodurch ich alles durchstehe.“

Neben ihrem Glauben gibt ihr ihre Familie starken Halt im Leben, so die 28-Jährige weiter.

 

Vor einem Jahr erklärte Selena Gomez, dass ihr im Umgang mit der Corona-Pandemie der Glaube helfe und sie die freien Zeit-Ressourcen nutze, um mehr in der Bibel zu lesen (wir berichteten).

Als sie sich vor über drei Jahren einer Nierentransplantation unterziehen musste, teilte sie via Instagram mit, dass sie von der Autoimmunkrankheit Lupus betroffen ist.

Ihre Veröffentlichung schließt Gomez mit den Worten „aus der Gnade durch den Glauben“, womit sie auf den biblischen Epheserbrief (Epheser 2,8) Bezug nahm, wo es heißt: „Denn aus Gnade seid ihr durch den Glauben gerettet, nicht aus eigener Kraft – Gott hat es geschenkt.“

Ihren Glauben brachte Selena Gomez zu ihrem 26. Geburtstag mit einem Bild von sich, auf dem sie eine markante Kreuzkette trägt zum Ausdruck. Mit diesem Post von ihrer Kreuzkette brach sie einen Instagram-Rekord an Like-Zahlen und wünschte ihren Post abschließend ihren über 200 Millionen Followern Gottes Schutz und Segen (wir berichteten).

Quellen: rtl.de, livenet.de, instagram.com