Die Zwillinge Lisa und Lena, die mit ihren Videos auf Instagram und Facebook weltweit Millionen von Jugendlichen erreichen, sind für viele Jugendliche Vorbilder (Influencer). Am vergangenen Samstag waren sie in der ARD-Unterhaltungsshow „Klein gegen Groß“ zu Gast. Dort gewannen sie 30.000 Euro Preisgeld, die sie an die internationale Hilfsorganisation Global Aid Network (GaiN), die mit Campus für Christus aus Gießen zusammenarbeitet, spendeten.

Der christliche Glaube spielt auch im Leben der Zwillinge eine wichtige Rolle, was sie auch schon auf ihren Social-Media-Accounts zum Ausdruck brachten. So bekannten sie sich letztes Jahr in einem YouTube-Clip zu ihren Glauben an den dreifaltigen Gott und performten leidenschaftlich zu folgenden Textzeilen:

„Wir glauben an Gott, den Vater. Wir glauben an Jesus Christus. Wir glauben an den Heiligen Geist. ER hält uns am Leben.“

In einem Artikel von Spiegel Online mit dem TitelUnterwegs mit Instagram-Stars So ticken Lisa und Lena – und warum ticken alle aus?“, der Ende Dezember 2018 erschienen ist,  geht die Autorin Nike Laurenz  dem Phänomen von Lisa und Lena nach und beschreibt, dass die beiden Zwillinge zu den größten Stars gehören, die soziale Netzwerke in Deutschland hervorgebracht haben. Dabei kommt auch der Glaube und der Charakter der beiden zur Sprache. So berichtet die Autorin, dass die beiden 16-jährigen „maximal skandalfrei“ seien und: „Sie sagen Bitte und Danke, gehen in christliche Jugendgruppen, beten täglich“. Lisa wird dabei mit folgenden Worten zitiert:

„Die Kirche ist ein hammer Ort.“

Über Lena wird berichtet, dass die die Einträge in ihr Büchlein manchmal mit „Lieber Gott“ beginne und dann ein Gebet aufschreibe. Dazu betont Lena, dass ihre Eltern sie so erzogen hätten. Ihren christlichen Glauben bringt sie auch auf ihrer Handyhülle zum Ausdruck, auf der ein Sticker klebt mit der Aufschrift: „Mit Jesus und mit Christus“.

Das komplette Porträt gibt’s unter spiegel.de

 

 

Quellen: youtube.com, pro-medienmagazin.de, spiegel.de